Unsere Gartentipps für Juli:


Obstgehölze:

Reduzieren Sie bei strakem Fruchtbehang die Früchte, um die Qualität der verbleibenden zu erhöhen.

 

Rasen:

Bei anhalteneder Hitze und Trockenheit wässern Sie ihren Rasen und mähen Sie nicht zu tief (ca. 6cm).

Wässern Sie durchdringend und lange, dafür weniger häufig. So gelangt auch Wasser in tiefere Bodenschichten.

Als Faustformel kann man folgende Werte annehmen: 20-25l/qm und Woche.

 

Stauden und Gehölze:

Wässern Sie Ihre Stauden und Gehölze durchdringend und lange, dafür weniger häufig.

Wässern Sie nach Möglichkeit immer direkt am Stamm bzw. Stängel und nicht über das Blatt, um Pilzinfektionen vorzubeugen.

Wässern Sie am Besten in den frühen Morgenstunden, notfalls auch am Abend, jedoch nie am Tage (um die Verdunstung gering zu halten und um Schäden am Laub gering zu halten - Wassertropfen können bei Sonnenlicht wie ein Brennglas wirken).

Auch hier wäre die Wassermenge ca. 20-25l/qm und Woche, bei großen Bäumen durchaus mehr.

Schneiden Sie Verblühtes zurück, viel Stauden danken mit einer zweiten Blüte.

 

Holzpflege:

Die warmen Tage können Sie gut für Lasieren, Streichen oder Ölen Ihrer Holzterrassen, Gartenhütten oder Zäune nutzen.